18 Oct

DIE KUNST SEINE EIGENE ZUKUNFT IMMER WIEDER NEU ZU ERFINDEN

DIE KUNST SEINE EIGENE ZUKUNFT IMMER WIEDER NEU ZU ERFINDEN

Datum Mi, 18.10.2017

Zeit 19:00

Ort IHK Frankfurt Börsenplatz 4 60313 Frankfurt am Main

Preis 0 Euro

Freie Plätze 4

Anmeldeschluss Mi, 18.10.2017


In den vergangenen 100 Jahren gab es in der Arbeitswelt nicht im Ansatz einen Wandel mit dem Ausmaß und in der Geschwindigkeit, wie er momentan stattfindet. Dieses Phänomen ist nicht auf bestimmte Märkte oder Länder begrenzt. Es ist die vierte Industrielle Revolution, die global die Agenda der Arbeit bestimmt. Die Schnelligkeit, die Reichweite und die systemische Wirkung mit der die Welt am Fortschritt arbeitet und Durchbrüche erzielt, waren in der Vergangenheit nicht möglich. Die Auswirkungen sind vielfältig und nicht vorhersehbar.

Unternehmen müssen sich erneuern damit Sie in dieser neuen Realität bestehen. Die Erneuerung ist ein wesentlicher Teil der Entwicklung des Unternehmens. Das was uns heute als Werkzeuge, Methoden und Ideen zur Verfügung steht, kann morgen schon an Wirksamkeit verlieren.

Wer die Trends und die damit verbundenen kulturellen Veränderungen einer neuen Realität kennt, der kann für sein Unternehmen Zukunftsbilder entwickeln, die allen Akteuren Orientierung geben. Es geht darum vorauszudenken und so seine Welt von Morgen zu gestalten und neu zu erfinden. 

Wir freuen uns daher, Raphael Gielgen am 18.10.2017 um 19 Uhr bei uns zu begrüßen.

Raphael Gielgen hat beruflich hat die meiste Zeit damit verbracht, die „Orte“ der Arbeit ein wenig besser zu machen. Seine Neugierde für Architektur, Technologie und den gesellschaftlichen Wandel im Kontext der Arbeitswelten sind sein Treibstoff – immer verbunden mit der Fragestellung, wie sich die globalisierte Arbeitswelt verändert und welchen Einfluss dies auf zukünftige Geschäftsmodelle hat. Die Schlüsseltechnologien und neue Arbeits- und Organisationsmodelle bilden einen besonderen Schwerpunkt in seiner Arbeit. Sein Aktionsradius führt ihn regelmäßig auf „Learning Journey“ rund um die Welt. Auf der Suche nach dem “Quellcode” für die Arbeitswelt von Morgen besucht er Universitäten, Unternehmern, Startups, Architekten und die Maker & Hacker Community und trifft doch auf Menschen die den Status Quo in Frage stellen und für Veränderung und den Fortschritt stehen. Die Erkenntnisse, Erfahrungen und Ergebnisse dokumentiert Raphael Gielgen auf einem „Panorama“. Dies ist eine Landkarte der Trends und Muster einer neu entstehenden Welt. Sie gibt Kunden, Partnern und Vitra Orientierung. 

Nutzt die Chance und schaut vorbei um Nutzt die Chance mehr Über den Wandel der Arbeitswelt zu erfahren und wie die Zukunft durch die Unternehmen aktiv gestaltet werden kann. 

Keep the Good work up!