Soziales Engagement leben

AKTIONSTAG „EIN TAG AZUBI“

„Ein Tag Azubi“ ist ein bundesweiter Aktionstag der Wirtschaftsjunioren Deutschland (Link zu WJD), bei dem junge Menschen für einen Tag in Unternehmen eingeladen werden und ein Berufsfeld ausprobieren können. Der Aktionstag ist Teil des Gemeinschaftsprojekts „JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen“, das wir mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend umsetzen. Das Ziel ist es, jungen Menschen Berufsperspektiven aufzuzeigen.

„JUGEND STÄRKEN” richtet sich an junge Menschen mit schwierigen Ausgangsbedingungen im Alter von 12 bis 26 Jahren. Mit „Ein Tag Azubi“ bieten wir ihnen die Chance, Ausbildung hautnah zu erleben. So lernen sie den Arbeitsalltag in unterschiedlichen Berufen kennen und entdecken eigene Berufsperspektiven. In Frankfurt arbeiten wir zusammen mit den Jugendmigrationsdiensten und Unternehmen aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Welche Aufgaben noch zu vergeben sind, erfährst du durch eine kurze E-Mail an: XXX

 

SCHÜLER ALS BOSSE

Ziel des Projektes ist es, den Schülern die Möglichkeit zu geben, den Berufsalltag in der Wirtschaft zu erleben. Der Aktionstag „Schüler als Bosse" ermöglicht Schülerinnen und Schülern, einen Unternehmer, eine Führungskraft oder Vorstand einen Tag lang auf Schritt und Tritt zu begleiten. Dabei erleben die Schüler, was es heißt, Chef zu sein.

Die Jugendlichen bekommen Einblicke in Vorstandssitzungen, Abteilungsbesprechungen, Personalgesprächen und Verhandlungen mit Geschäftspartnern. Unternehmen lernen die kommenden Generation mit ihren Wünschen und Erwartungen an das Berufsleben kennen. Der Projekttag schließt mit einer Abendveranstaltung in feierlicher Atmosphäre ab.

Interessenten und Mitglieder können sich engagieren, indem sie Unternehmer bzw. leitende Angestellte finden und werben, Schüler des Abschlussjahrgangs ansprechen und auswählen sowie bei der Durchführung des Tages helfen.

Der Aktionstag findet seit 10 Jahren einmal jährlich, im November statt. Bei Interesse kontaktiere uns unter: XXX

 

FLÜCHTLINGSSCHULE

Gemeinsam mit anderen engagierten Personen und sozialen Einrichtungen planen wir die Gründung einer Erwachsenenschule. Langfristiges Ziel für den Sommer 2017 ist es, eine Ersatzschule für Flüchtlinge aufzubauen.

Bis dahin sind Vorqualifizierungsmaßnahmen geplant. Bei diesen geht es um die Vermittlung von Basiswissen, wie z. B. in Deutsch und Mathe, durch spendenfinanzierte Lehrkräfte und ggf. auch um das Angebot spendenfinanzierter psychosozialer Betreuung.

Hierfür wollen wir Gelder sammeln. Darüber hinaus wollen wir Wirtschaftsjunioren betriebswirtschaftliches Grundwissen in regelmäßig stattfindenden Workshops vermitteln.

Wenn du uns gerne unterstützen möchtest, kannst du uns eine E-Mail an XXX schicken.

 

AUSFLUG MIT DEM MONIKAHAUS IN DIE LOCHMÜHLE

Jährlich organisieren wir einen Ausflug für die Kinder aus dem MoniKaffee, einem Projekt des Familienzentrums Monikahaus in Gallus, das Familien mit unterschiedlichen Informationen und Projekten unterstützt. Wir organisieren den Ausflug in die Lochmühle und begleiten die Familien mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren den ganzen Tag und stehen ihnen unterstützend zur Seite.

Die Kleinkinder haben die Möglichkeit, Neues zu erleben und mit anderen Kindern zu spielen. Da wir die gesamte Organisation übernehmen, haben die Familien Zeit für sich und die Möglichkeit unter besten Bedingungen andere Familien kennenzulernen.

Wie du uns unterstützen kannst, erfährst du durch eine kurze E-Mail an: XXX

 

FLÜCHTLINGSPATENSCHAFTEN

In Zusammenarbeit mit in Frankfurt tätigen Hilfsorganisationen haben wir ein Patenschafts- und Mentoring-Programm ins Leben gerufen. Als Tandem-Partner können Wirtschaftsjunioren in 2er bzw. 3er Teams einen Flüchtling für ca. sechs Monate als Pate oder als Mentor begleiten und ihm individuelle Hilfestellung geben.

Für Interessierte bieten wir einen Helfer-Crash-Kurs an, in welchem wir zeigen, wie die Übernahme einer Patenschaft bzw. eines Mentorings aussehen kann. Mehr Infos bekommst du per E-Mail, wenn du uns auf XXX schreibst.

 

BEWERBUNGSTRAININGS

Ziel des Trainings ist es, weniger Absagen und mehr Einladungen zum Bewerbungsgespräch zu erhalten sowie das erfolgreiche Bestehen eines Assessment-Centers. Das Training richtet sich an Jugendlichen aus Frankfurt und der Region. Wir erstellen die Bewerbungsunterlagen zusammen und üben für die Vorstellungsgespräche.

Dabei lernen die Jugendlichen sich selbst besser kennen, und entsprechend auf Papier und im Gespräch vorzustellen. Das Bewerbungstraining stärkt das Selbstbewusstsein der Teilnehmer und gibt ihnen bessere Chance den Wunscharbeitsplatz zu bekommen.

Wirtschaftsjunioren können sich engagieren, indem sie mit den Schülerinnen und Schülern das richtige Verfassen von Anschreiben und das angemessene Verhalten in Vorstellungsgesprächen trainieren sowie bei Bedarf einen kompletten Einstellungstest simulieren.

Das Training findet jährlich im Juni statt. Bei Interesse schreibe eine E-Mail an XXX